Auberginensalat asiatischer Art

Aubergine, auch Eierfrucht genannt, ist reich an Vitaminen und Mineralien, aber kalorienarm und ist deshalb ein ideales Gemüse für die warme Jahreszeit. Ob gebraten, gefüllt, gegrillt oder als Püree lässt sich die schmackhafte Eierfrucht vielseitig zubereiten.

Heute stelle ich Euch einen aromatischen Auberginensalat mit einem würzigen Dressing vor, der schnell, schonend und fettarm zubereitet wird.

Zutaten:

2 junge Auberginen, ca. 500 g
2 EL Helle Sojasauce
1 TL Fischsauce
1 TL Zucker
1 EL Ingwer, fein gewürfelt
1 EL Knoblauch, fein gewürfelt
1 Chili (optional), in feinen Scheiben
Etwas Koriandergrün

Zubereitung:

Auberginen vom Stiel befreien, längs je nach der Größe vierteln oder achteln, anschließend in Essigwasser (1 EL Essig auf 1 Liter Wasser) 30 Minuten legen, danach gut abtropfen lassen.

Das Wasser in einem Dampfgarer zum Kochen bringen, die Auberginen ca. 7-8 Minuten dämpfen und darauf achten, dass die Haut nach oben schaut und der Saft abtropfen kann – am besten auf einem gelochten Dampfeinsatz. So behält die Haut die appetitliche Farbe und das Fruchtfleisch saugt sich nicht voll Wasser, um später die Würze besser aufnehmen zu können. Die Auberginen sind gar, wenn man sie mit einem Stäbchen leicht durchstechen kann. Abkühlen lassen, sollten die Auberginenstücke zu groß sein, einfach mit den Fingern zerrupfen und in eine Schüssel geben.

Für das Dressing die Würzsauce (Sojasauce, Fischsauce, Zucker und 1 EL Wasser) zusammenrühren. Etwas Speiseöl im Wok erhitzen, Chili, Ingwer und Knoblauch drin anschwitzen, die Würzsauce dazu gießen, einmal aufkochen lassen. Das Dressing in die Schüssel mit den Auberginen geben und vermischen, mit Koriandergrün bestreuen.

avatar