Sushi Sandwiches – Onigirazu

Onigirazu (Japanisch: おにぎらず) ist eine vereinfachte Form von Sushi, eignet sich besonders gut als ein leichtes Sommergericht. Das schnell zubereitete Häppchen bringt auch Abwechslung in den Alltag – ob fürs Picknick oder zum Mittagessen im Büro. Man kann die Füllung nach Herzenslust aussuchen und kombinieren, je bunter und vielfältiger desto attraktiver sind die Sushi-Sandwiches.

Zutaten (5 Stück / 3 Portionen):

Sushi-Reis 200 g
Sushi-Su 4 EL
5 Nori-Blätter

Zutaten wie zum Beispiel:
3 Eier
Garnelen, 6 Stück, in Salzwasser gegart
Schinken 2-3 Scheiben, in passende Form geschnitten
Räucherlachs, 2-3 Scheiben

Gemüse nach Wahl, zum Beispiel:
½ Salatgurke, in dünne Scheiben fein gehobelt
Zuckerschoten, 12 Stück, in Salzwasser bissfest gegart
Rotkohl, 75 g, in dünne Streifen fein gehobelt und leicht angedrückt
½ Karotte, in dünne Scheiben fein gehobelt
Salat, 5 Blätter
½ Avocado

Zubereitung:

Den Reis unter fließendem Wasser abspülen, in dem Kochtopf für 30 Minuten einweichen. Nach dem Einweichen soll das Wasser ca. ½ – 1 cm über dem Reis stehen. Reis kochen bis das Wasser vom Reis aufgenommen bzw. verdampft ist. Herd ausschalten, den Reis auf der heißen Platte 15 Minuten nachgaren lassen. Sushi-Essig mit dem gekochten Reis vermengen, noch bevor er kalt wird.

Eier quirlen, mit Salz würzen, in einer z.B. Tamago-Pfanne, leicht mit Öl bepinselt, zum Omelette braten.

Zuerst wird eine Frischhaltefolie auf die Arbeitsfläche gelegt, darauf ein Noriblatt – die glatte Seite nach unten. Eine dünne Schicht Reis diagonal quadratisch und mittig platzieren, darauf zum Beispiel Omelette, Gurkenscheiben und Schinken aufschichten. Zum Schluss noch eine dünne Lage Reis.

Zum Wickeln wird eine Spitze des Noriblattes mit Hilfe der Frischhaltefolie straff über die Mitte gezogen, leicht andrücken und die Folie zurück legen. Dann die gegenüber liegende Spitze des Noriblattes ebenfalls straff ziehen, andrücken, so verfahren wird auch mit der dritten und vierten Spitze des Noriblattes. Dabei aufpassen dass die Folie nur an der Außenseite des Sandwiches ist und nicht unter das Noriblatt gewickelt wird. Zum Schluss das Sandwich mit der Folie fest einpacken, eventuell mit leichtem Druck in Form bringen. Dann wird Onigirazu mitsamt der Folie in der Mitte auseinander geschnitten, dabei ist wichtig, die Schnittrichtung zu beachten. Als Orientierungshilfe kann man einen Faden verwenden, der unter die Folie gelegt wird.

avatar