Yangzhou Reispfanne

Ein gutes neues Jahr oder Xinnian Hao (Chin.: 新年好) wünsche ich allen unseren Lesern und Kunden!

Die aufwendigen Festtagsessen sind schnell Geschichte, es ist wieder Zeit für die leichte schnelle und vor allem leckere Alltagsküche. Heute geht es um ein simples chinesisches Gericht Yangzhou Chao Fan (Chin.: 扬州炒饭) – gebratener Reis Yangzhou-Art, das sich auch bestens für die Verwendung von Fleisch- und Gemüseresten eignet. Yangzhou ist eine Stadt in der chinesischen Provinz Jiangsu.

Zutaten (2 Portionen):

Gekochter Reis (am besten vom Vortag) 250 g
Shrimps (roh, küchenfertig) 100 g
2 Eier
Gekochter Schinken 50 g
Karotte 50 g
Erbsen 50 g
Mais 30 g
2 Frühlingszwiebeln
1 EL Helle Sojasauce

Zubereitung:

Shrimps mit einer Prise Salz und etwas Pfeffer würzen, 15 Minuten ziehen lassen. Während dieser Zeit Eier quirlen und ebenfalls mit einer Prise Salz würzen. Schinken, Karotte und Frühlingszwiebeln möglichst gleichgroß würfeln. Reis mit Hilfe einer Gabel auflockern, sodass die Körner nicht verklumpen.

Karotte, Erbsen und Mais in kochendem Salzwasser ca. 1 Minute blanchieren, bis sie gar aber noch bissfest sind, anschließend abtropfen lassen.

1 EL Öl im Wok erhitzen, die Eier braten bis sie beginnen zu stocken, zügig in kleine Stücke zerteilen und raus nehmen. Noch 1 EL Öl in den Wok geben, die Shrimps kurz anbraten, wenn sie rosa sind, auch raus nehmen.

Die Frühlingszwiebeln mit 1 EL Öl im Wok duftend anschwitzen. Den Reis dazu geben und bei kleiner Hitze anbraten, mit 1 EL Sojasauce würzen, die gebratenen Eier, Shrimps, Schinken und Gemüse unterrühren, alles gut vermengen, nach Belieben noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

avatar