Matcha Schokolade

Habt Ihr leckere Matcha Schokolade schon mal probiert? Egal, ob für Fans oder Einsteiger des gesunden Genusses lohnt sich auf jedem Fall, Matcha Schokolade einmal selber herzustellen. Denn Matcha enthält sehr viel Antioxidantien und ist ein wahrer Muntermacher, obendrein ist die Köstlichkeit nicht nur eine Freude für den Gaumen sondern auch für die Augen.

Benötigt werden:

  • 300 g weiße Schokolade
  • 2 Teelöffel Matcha-Tee
  • Thermometer
  • Schokolade-Form

Und so wird’s gemacht:

200 g Schokolade zerkleinern, in einem Wasserbad bei 40°c langsam schmelzen, die Schokolade von Herd nehmen, den Rest der Schokolade zu der bereits geschmolzenen hinzufügen, diese ebenso schmelzen lassen. Wenn die Temperatur der Schoko-Masse bis auf 26°c gesunken ist, das grüne Matchapulver einrühren, solang bis die Masse schön gleichmäßig grün ist. Diese nochmals kurz im Wasserbad auf 29°c erwärmen und anschließend in die Schokolade-Form gießen. Die Form leicht anheben und auf den Tisch fallen lassen, damit die beim Verrühren bzw. Einfüllen eventuell entstandenen Lufteinschlüsse entweichen. Die Schokolade bei Raumtemperatur über Nacht fest werden lassen.

Tipps:

  • Die Schokolade sollte eine gute Qualität haben, die man auch sonst gern isst.
  • Die verwendete Menge des Matcha-Pulvers kann je nach Intensität des Tees und individuelle Vorliebe variieren.
  • Die flüssige Matcha-Schokolade kann auch als dekorativer Überzug für Eis, Pralinen, Kekse oder Kuchen verwendet werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!
avatar