Pla Muk Neung Manao

Thailändische Küche fasziniert mit ihren köstlichen Düften und exotischen Aromen und das muss nicht kompliziert sein. Pla Neung Manao ist ein beliebtes gedämpftes Fischgericht das kinderleicht zuzubereiten ist, obendrein ist es kalorienarm und köstlich. Geeignet für das Gericht sind ganzer Fisch, Fischsteak, großes Fischfilet aber auch Meeresfrüchte. Im Folgenden wird Pla Neung Manao mit Tintenfisch zubereitet. Aus ganz einfachen, frischen Zutaten und raffinierten Gewürzen kann man binnen 30 Minuten kulinarische Geschmackserlebnisse zaubern.

Zutaten (3 Portionen):

Tintenfisch oder Sepia (küchenfertig), 500 g
3 Knoblauchzehen
3 Chilis, gern bunt
3 Stengel Sellerie (helle zarte von innen)
1 Limette
3 EL Fischsauce
2 EL Palmzucker
Koriandergrün, 30 g
1 Handvoll Kirschtomaten (optional)
½ Zwiebel (optional)
1 EL Olivenöl (optional)

Zubereitung:

Knoblauch, Chilis und Koriander fein hacken, etwas hübsche Korianderblätter zum Garnieren aufheben. Sellerie und Zwiebel in feine Streifen schneiden. Kirschtomaten und Limette halbieren, Limettensaft auspressen.

Tintenfischtube an einer Seite aufschneiden, mit der Außenseite nach unten flach auf den Tisch legen. Mit einem scharfen Küchenmesser im Abstand von 4-5 mm schräg (30°) einschneiden, aber nicht durchschneiden, den Fisch 90° drehen, kreuzweise noch einmal wie bereits beschrieben einschneiden. Dann den Fisch in mundgerechte Stücke schneiden, in einen großen tiefen Teller geben, möglichst nicht zu viel übereinander.

Das Wasser im Dampfgarer zum kochen bringen. Klein gehackte Knoblauch und Chilis auf die vorbereiteten Tintenfische drapieren, im Dampfgarer 4-5 Minuten dämpfen, bis sie gar sind. Die Tintenfische sind gar, wenn sie sich einrollen und nicht mehr glasig aussehen. Ganz wichtig, lieber eine Minute zu wenig als zuviel garen.

Während dieser Zeit 3 EL Fischsauce, 3 EL Limettensaft und 2 EL Palmzucker in einer Schüssel verrühren. Abschmecken, die Menge eventuell nach eigenem Bedarf anpassen. Die Sauce soll salzig und leicht sauer schmecken, der Zucker rundet die Sauce ab, schmeckt aber keinesfalls vor.

Nach dem Dämpfen ungefähr die Hälfte des ausgetretenen Wassers weggießen, die angerührte Sauce über die Tintenfische geben, klein geschnittene Sellerie und Koriander drüber streuen, anschließend 1-2 Minuten im Dampfgarer zugedeckt ohne Hitzezufuhr durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit Korianderblätter, Kirschtomaten und Zwiebel garnieren und nach Belieben mit 1 EL Olivenöl beträufeln.

Anmerkung:

Der Kreuzschnitt bei dem Tintenfisch sorgt nicht nur für eine schöne Optik, sondern erleichtet auch das Einziehen der Sauce. Er wird auch gerne für Wok-Gerichte angewandt.

avatar