Gedämpfter Fisch

Das Dampfgaren ist eine traditionelle chinesische Garmethode. Durch den heißen Wasserdampf werden die Speisen besonders schonend zubereitet. Die Nährstoffe, Aromen und Geschmack der zubereitenden Lebensmittel bleiben weitestgehend erhalten, zudem ist die Garmethode gesund und figurfreundlich.

Die Zubereitungsmethode ist schnell, einfach und vielseitig anwendbar, besonders für ganzen Fisch wie die Forelle oder Dorade.

Zutaten:

1 Forelle ca. 280 g
Reiswein 1 EL
Salz ½ TL
Ingwer daumengroß
Frühlingslauch 1 Stück
Chili und Koriander (optional)
2 EL Sojasauce für Fisch
1 EL Pflanzenöl z.B. Erdnussöl

Zubereitung:

Forelle entschuppen, trocken tupfen und beiderseitig einschneiden, mit Salz und Reiswein würzen und ca. 20 Minuten einziehen lassen.

Ingwer, Lauch und Chili klein schneiden, die Hälfte davon in den Fischbauch füllen, die andere Hälfte auf den Fisch drapieren.

Dämpfer zum Kochen bringen, dann den Fisch samt Teller hinein stellen, ca. 7-10 Minuten gut dämpfen lassen.

Sojasauce und Öl auf den gegarten Fisch gießen, Koriandergrün darüber streuen und heiß genießen, passt hervorragend zum Reis.

Kommentar

avatar