Kaeng Kari mit Gemüse

Kaeng kari ist ein thailändisches gelbes Curry, das meist mit Hühnerfleisch und Kartoffeln zubereitet wird. Das Gericht lässt sich auch lecker mit Gemüse kochen, dazu kann man die Sorten ganz nach Belieben auswählen, z.B. Kürbis, Süßkartoffeln, grüner Spargel oder Paprika usw.

Zutaten (2-3 Portionen):

Kokosmilch 250 ml
Gelbe Currypaste 1 EL
Fischsauce 1 EL
Palmzucker 1 EL
Kaffir-Limettenblätter 3 Stück
Kartoffeln 300 g
Grüne Bohnen 150 g
Zucchini 1 Stück
Champignon 100 g
Koriandergrün zum Garnieren

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und garen. Grüne Bohnen putzen und in 4-5 cm Stücke scheiden. Zucchini und Champignon ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.

Den dickflüssigeren Teil (ca. die Hälfte) der Kokosmilch und Currypaste in die Pfanne geben und erhitzen, gut verrühren. Langsam köcheln, bis die Currypaste ihr Aroma entfaltet. Den Rest von Kokosmilch hinzufügen, mit Fischsauce, Palmzucker und Limettenblätter würzen.

Wenn der Palmzucker aufgelöst ist, das Gemüse hinzugeben, dabei die verschiedenen Garzeiten beachten. Alles solange köcheln bis es gar ist. Sollte es zu dickflüssig sein, kann man warmes Wasser oder Brühe zugeben. Mit Koriandergrün dekorieren und heiß servieren.

Tipps:

Harte Gemüsesorten wie Kartoffeln sollten am besten separat gegart werden, das funktioniert sehr gut in der Mikrowelle. Einfach in ein dafür geeignetes Gefäß z.B. Reiskocher geben, zugedeckt bei 700 Watt je nach Menge 5-10 Minuten garen.

Kommentar

avatar