Chopsuey mit Hähnchen

Mit dem neuen Jahr kommen bekanntlich auch die guten Vorsätze. Für all diejenigen, bei denen das gesunde Abnehmen ganz oben auf der Liste steht, ist leichtes ausgewogenes und sättigendes Essen für den Erfolg maßgebend. Eine Pfanne – hier Wok – mit viel frischem Gemüse und butterzartem Hähnchenfleisch ist nicht nur köstlich, sondern auch ziemlich schnell zubereitet und absolut alltagstauglich.

Zutaten (2 Portionen):

Hähnchenbrustfilet 250 g
Bunt gemischtes Gemüse, ca. 500 g
(z.B. Zucchini, Karotten, Zwiebeln, Champignon, Bambus, Spitzkohl, Paprika usw.)
5 getrocknete Morcheln
1 TL Reiskochwein
Salz & Pfeffer
1 EL Maisstärke
1 Eiweiß
Erdnussöl

Sauce:

2 EL Sojasauce
2 EL Austernsauce
1 TL Maisstärke
75 ml Wasser

Zubereitung:

Mu-Err in lauwarmem Wasser 1-2 Stunden einweichen, abspülen und in kleine Stücke zerpflücken.

Hähnchenfleisch in dünne Scheiben schneiden, mit 1 TL Reiskochwein, Salz und Pfeffer würzen. 15 Minuten ziehen lassen.

Das Gemüse in mundgerechte dünne Scheiben schneiden. Die Sauce zusammenrühren und beiseite stellen.

1 EL Maisstärke und 1 Eiweiß in das marinierte Hähnchenfleisch rühren. 2 EL Öl im Wok erhitzen, das Fleisch darin kurz scharf anbraten. Wenn das Fleisch größtenteils weiß wird, zügig aus dem Wok nehmen. 1-2 EL Öl in den Wok geben, das Gemüse und die Morcheln je nach Garzeit der Reihe nach hinein geben, anbraten bis sich die Aromen entfalten aber das Gemüse noch bissfest ist. Das angebratene Fleisch und die vorbereitete Sauce dazu, gut verrühren, 1-2 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Tipp:

In der asiatischen Küche wird viel Wert auf den Schnitt der Kochzutaten gelegt. Gemüse in appetitlichen Rauten zu schneiden ist einfacher als man denkt. Erst leicht schräge Stücke abschneiden, diese dann auf die Schnittfläche stellen und in dünne Scheiben schneiden. Dabei ist ein scharfes Messer von Vorteil, besonders bei hartem Gemüse wie Karotten.

avatar