Würzpaste mit Rindfleisch und Shiitake

Eine aromatische Würzpaste ist ein Alleskönner in der Küche. Sie passt wunderbar zu Nudeln, Reis, Dampfbrötchen usw., auch überall wo eine kräftige Würze benötigt wird, zum Beispiel bei Pfannengerichten, Suppen oder gebratenem Reisgericht, rundet sie die Speisen ab. Eine gute Würzpaste muss man nicht immer kaufen, selbstgemacht schmeckt sie viel besser und die Zubereitung ist auch nicht aufwendig.

Heute stelle ich eine köstliche Würzpaste mit Rindfleisch und Shiitake-Pilze (牛肉香菇酱) nach Sichuan-Art vor. Man kann nach Belieben statt Rindfleisch auch Tofu, Erdnüsse, Champignons usw. verwenden.

Zutaten:

500 g Rindfleisch (z.B. Hüfte), in ca. 1-2 cm Würfeln
20 Shiitake
120 ml Erdnussöl
1 kleine Zwiebel, in feinen Streifen
3 Knoblauchzehen, halbiert
1 TL Sichuanpfeffer
1 TL Fenchelsaat
2 Anissterne
2 Zimtstangen
3 Lorbeerblätter
5 Chilischoten
1 EL Reiskochwein
1 EL feingehackter Ingwer
1 EL feingehackter Knoblauch
1 EL Gochugaru
1 EL Doubanjiang
1 EL Sojabohnenpaste
2 EL Sesamkörner, geröstet
1 TL Sichuanpfefferöl

Zubereitung:

Shiitake Pilze im lauwarmen Wasser mindestens 2 Stunden einweichen, dann in dünne Scheiben schneiden, dabei die harten Stiele entfernen.

Das Öl im Wok bei schwacher Hitze langsam erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Sichuanpfeffer, Fenchelsaat, Sternanis, Zimtstange, Lorbeerblätter und Chilischoten hineingeben, alles bei kleiner Hitze 10-15 Minuten leicht simmern lassen. Dabei werden die Aromen und Schärfe der Gewürze ins Öl übergehen. Darauf achten, dass die Gewürze nicht verbrannt werden.

Alles bis auf das Öl rausnehmen und entfernen, das Fleisch, Reiswein, Ingwer und Knoblauch in das aromatisierte Öl geben und unter Rühren braten, bis der Reiswein und Fleischsaft verdampft sind. Gochugaru, Doubanjiang und Sojabohnenpaste zu dem Fleisch geben, unter Rühren braten, dabei wird das Öl rötlich und die Aromen der Pasten entfalten sich. Shiitake Pilze dazu geben und leicht anrösten. Mit Wasser oder Brühe angießen, bis das Fleisch und die Pilze leicht bedeckt sind, 10 Minuten köcheln lassen. Die Sauce einreduzieren lassen, eventuell mit Sojasauce und einer Prise Zucker abschmecken. Zum Schluss geröstete Sesamkörner und Sichuanpfefferöl untermischen. Luftdicht verpackt, hält die Würzpaste im Kühlschrank mindestens 1 Woche.

avatar